One Two
« Juli 2017 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
 
Sie sind hier: Startseite Wir über Uns

Wer wir sind und was wir tun

Herzlich willkommen auf der Homepage
des Personalrats der wissenschaftlich Beschäftigten (PRwiss)

Wir sind ein von Ihnen gewähltes Gremium, das aus 19 ordentlichen Mitgliedern und 6 Ersatzmitgliedern aus verschiedenen Fachbereichen und Fakultäten der Universität Bonn sowie dem Universitätsklinikum (UKB) besteht. Wir setzen uns aktiv für ihre Belange ein und unterstützen Sie in allen Fragen, die Ihren Arbeitsplatz hier an der Universität betreffen.

Folgende Beschäftigte werden von uns, dem PRwiss, vertreten:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (WMA)
  • Akademische Räte (AR), Oberräte (AOR) und Direktoren (AD)
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte (WHK)
  • Lehrkräfte für besondere Aufgaben (LfbA)
  • Studienrätinnen und Studienräte, Oberstudienrätinnen und Oberstudienräte,
    Studiendirektorinnen und Studiendirektoren im Hochschuldienst
  • Studienrätinnen und Studienräte, Oberstudienrätinnen und Oberstudienräte in entsprechenden Studiengängen an Universitäten (als Lehrerinnen oder Lehrer für Fremdsprachen)
  • Lehrbeauftragte mit vier und mehr SWS Lehrdeputat

  • wissenschaftlich tätige Ärzt/e/innen und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen am UKB

Für die nicht-wissenschaftlich Beschäftigten ist der Personalrat der Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung zuständig. Unsere Arbeit ist jedoch schwerpunktmäßig mehr auf die speziellen Probleme wie z.B Befristungen von Arbeitsverträgen und Anerkennung von Vordienstzeiten, denen wissenschaftlich Beschäftigte an der Universität ausgesetzt sind, ausgerichtet.

Für beide Personalräte bildet das Landespersonalvertretungsgesetz (LPVG NW) die gesetzliche Grundlage. Hier sind nicht nur die Rechte der Personalräte, sondern auch die Pflichten des Arbeitgebers, der Universität, festgelegt.

Für weiterführende Informationen zu den Beteiligungsrechten (u.a. Mitbestimmung, Mitwirkung, Anhörung - §72 bis §75 LPVG, NW) besuchen Sie bitte die weiteren Seiten unserer Homepage.

Bei kollektiven Maßnahmen (aktuell z.B. in den Bereichen Arbeitsschutz, Parkraum, Gesundheitsmanagement) arbeiten beide Personalräte der Universität vielfach eng zusammen.

Individualmaßnahmen sind jedoch stets einzig auf die/den Kollegin/Kollegen zugeschnitten, die/der den Rat des PRwiss sucht. Hier sind befristete (Kurz-)Zeitverträge bei Teilzeit mit Qualifikationszwang [Doktorand/in] nur ein Problem, das durch die Abhängigkeit vom jeweiligen Fachvorgesetzten noch verschärft sein kann. Der finanzielle Aspekt spielt immer eine wesentliche Rolle, auch in Vertragsangelegenheiten, in denen Ihr PRwiss Sie (= Uni- und UKB-Beschäftigte) vertritt.  Gegen das allgegenwärtige Argument der Mittelknappheit anzugehen, ist nicht immer einfach, manchmal aber vor dem Hintergrund kollektiv vorgebrachter Argumente erfolgreich.

Wichtig für Sie ist also die individuelle Vorgehensweise Ihrer PRwiss-Vertreter bei der Umsetzung und in der Kommunikation mit dem Gesprächspartner des PRwiss, der Dienststelle. Beziehen Sie uns in Ihre Planungen ein.

Wenn es darum geht, Ihre individuellen Interessen und Rechte für Sie gegenüber Ihrem Dienstherrn zu vertreten, sind wir für Sie da.

Artikelaktionen